Kroniche Schprüchwötte und anesch Gewaaf

 
  Von meinem Opa Hans Kremer 1967 gesammelt. Es werden nach und nach immer mehr dazukommen wenn ich die Zeit finde alles einzutippen! (es sind insgesamt 239 in dem Büchlein!)  
  1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 71-80 81-90 91-100 101-110 111-120 121-130 131-140
141-150 151-160 161-170 171-180 181-190 191-200 201-210 211-220 221-230 231-239
 
     
  11) Den ärgert die Muckng oo de Wänd  
  Den ärgert die Fliege an der Wand  
  Einen über alles, auch über Kleinigkeiten und Nichtigkeiten des Alltags aufgeregter Mensch
übernervös und empfindlich
 
  nach oben  
  12) Die koo ihe Goschn ka Vaote-unse laong halt  
  Die kann ihren Mund nicht einmal ein Vaterunser lang halten  
  Schwätzerin, Stadt-Ratschen, redet immer dazwischen
ist eine "Kroniche Lääwafm", also eine Frau, deren Hauptarbeit schwätzen und plaudern ist und die ohne dauernde Meinungsäußerungen nicht leben kann
 
   nach oben  
  13) Dä möcht mit an Aosch gleich auf zwaa Kerwa  
  Der möchte mit seinem Arsch gleich auf zwei Kirchweihen sein  
  Einen, der überall dabei sein will
der nie genug bekommt und alles gleichzeitig mitnehmen und besitzen will, besonders in Bezug auf festliches Essen und Trinken gemeint
 
  nach oben  
  14) Dä schwüet (auch: "schwööt" gesprochen) füe an Sechse an Meineid  
  Der schwört für einen Sechser einen Meineid  
  Für geringstes Geld einen Meineid schwören
aus geringem Anlaß Unwahres aussagen gegen Bestechung
auch ein leichtfertiger, unüberlegter und leichtsinniger Mensch gemeint
 
  nach oben  
  15) Dem seina Hüne lejng ja imme Eie mit zwaa Dotte  
  Dessen Hühner legen ja immer Eier mit zwei Dottern  
  Einen ganz Neugescheidten, immer und alles Besserwissenden
gibt immer an
eine Aufschneider und Sprüchebeutel damit gemeint
 
  nach oben  
  16) Dä is koltschnäuzig wie a Hundsnousn  
  Der ist so kalt wie eine Hundeschnauze  
  Ein wurstiger, gleichgültiger Mensch den nichts rührt, dem alles egal ist, den alles kalt lässt
ein Phlegmatiker
ein frecher unguter Kerl mit wenig Empfindung
 
  nach oben  
  17) Dem sei Hejfela läft olsich übe  
  Dem sein Topf läuft gleich über  
  Ist ein Hitzkopf, ein aufgebrachter, empfindlicher und gleich überschäumender Mensch der mit Vorsicht zu genießen ist  
  nach oben  
  18) Heiret üben Mist - dann waßta wä sa is  
  Heirate über den Mist, dann weist du wer sie ist  
  Heirate keine Fremde, sondern aus der unmittelbaren Nachbarschaft
Nimm dir eine Frau aus Deinem Bekanntenkreis "üben Mist", also gleich nebenan, oder soweit du nur schauen kannst
 
  nach oben  
  19) Die stellt sich ihen Vaorre aufn Geldsouck, wall sa dou schöne is  
  Die stellt sich auf Vaters Geldbeutel und meint sie sei damit schöner  
  Mit väterlichem, auch fremden Reichtum protzen und angeben und damit mehr gelten wollen als man wirklich ist
stolz auf Besitztum sein das sogar manchen Fehler verdecken helfen soll
im negativen Sinne also: Die ist nichts und hat nichts in und aus eigener Person und soll also nicht so angeben; hat nur hinterhältige Absichten
 
  nach oben  
  20) Es is leichte a Häd Flöih ze hütn als heiretsdaaba Maala  
  Es ist leichter eine Herde Flöhe zu hüten als ein paar heiratslustige Mädchen beisammen zu halten  
  Mann kann nicht immer und überall aufpassen
übermütige und schalkhafte, schelmische , vor allem vor der Heirat stehende Mädchen die nicht mehr auf zuhause hören wollen und sogar gute Ratschläge ausschlagen kann man nicht mehr beisammen halten
 
  nach oben