Kroniche Schprüchwötte und anesch Gewaaf

 
  Von meinem Opa Hans Kremer 1967 gesammelt. Es werden nach und nach immer mehr dazukommen wenn ich die Zeit finde alles einzutippen! (es sind insgesamt 239 in dem Büchlein!)  
  1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 71-80 81-90 91-100 101-110 111-120 121-130 131-140
141-150 151-160 161-170 171-180 181-190 191-200 201-210 211-220 221-230 231-239
 
     
  101) A alta Schwattn  
  Eine alte Schwarte  
  Eine alte aber noch gute und gebrauchsfähige Sache
auch verwendet für älteren, lieben und netten Menschen, der so treu gedient hat, so lieb und gut war wie die immer noch "diensttuende alte Schwarte"=ein Rand- und Schnittbrett am hölzernen Gartenzaun und so viel Gutes und Schönes umschloss.
 
  nach oben  
  102) Dou kälbet de Huelzschlejgl auf de Tenna  
  Da kalbt der Holzschlegel auf der Tenne  
  Selbst aus einfachsten Dingen etwas machen; bei allem Glück haben; aus allem Geld und Gut machen können; ja selbst aussichtslose Dinge erfolgreich beenden.
Kommt von dem früher (heute nur noch in Museen anzutreffenden) Dreschflegel und dem festgestampften Tennenboden aus Lehm (in der Scheune) des Bauernhofs.
 
   nach oben  
  103) Seine Waa nouchlejbm  
  Auf seine Weise/Art leben  
  Gemäß seiner Eigenart/Weise, seine Gewohnheit nach leben; so wie es seit eh und jeh in Übung ist, wie man es gewöhnt ist; fast ein wenig stupide und nicht mehr ganz zeitgemäß.  
  nach oben  
  104) Klao wie Klüeßbrüh  
  Klar wie Kloßbrühe  
  Es ist etwas unklar, undurchsichtig, unübersichtlich
heutzutage jedoch im gerade gegensätzlichen Sinne gemeint, also: So unklar wie diese (Brühe), so klar, genau und eindeutig ist z.B. die Meinung.
Oder auch in abfälliger Form gemeint: "Der drückt sich so klar und verstädlich aus wie die Kloßbrühe unklar und undurchsichtig ist", heiß: man kennt sich bei ihm nicht aus, man weiß nicht was er will.
 
  nach oben  
  105) Hinzig, olsich, allmeilätta  
  Heute, jetzt gleich, mein ganzes Leben  
  Drei typische Frankenwald-Wortbildungen als Begriffe für eine rasche Handlung, einen sofortigen Entschluß, hier örtlich und gleich; dessen Fortdauer, Ausdauer und auch Bestand gewährleistet ist und zwar "mein ganzes Leben=allmeilätta" (Alle meine Leb-Tage)  
  nach oben  
  106) An njet ausn Gaon loußn  
  Jemand nicht aus dem Garn lassen  
  Jemand umspinnen für seine eigenen Zwecke und Absichten
festhalten, beeinflussen, auch umsorgen aber meist in eigensüchtiger Art
jemand "am Bandd habe", am Garn angebunden haben; mit dem Garn/Band den Anderen dirigieren können; soweit auch das Garn/die Garnrolle reicht jemanden überschauen können.
 
  nach oben  
  107) A taabs Nejst  
  Ein verrücktes Nest  
  Eine alte, verschrobene, empfindsame Jungfer
geziertes, innerlich und äußerlich stolzes und hochmütiges Geschöpf, aber charakterlich deswegen nicht unangenehm, nur etwas übergeschnappt; es geht ein wenig verrückt bei der Dame zu, die ihre Sonderheiten wie in einem Nest sorglich bewahrt.
 
  nach oben  
  108) Des is ka paß!  
  Das ist keine Art  
  Das passt, das schickt sich nicht; das darf/sollte man nicht tun; es ist verwerflich, unwahr oder unschön
auf Grund dieser negativen Meinung/Ansicht/Handlung kann man ihm keinen Paß, keine Erlaubnis, kein Einverständnis geben.
 
  nach oben  
  109) An a Lüng aufbindn  
  Jemand eine Lüge sagen  
  Jemand eine Lüge anhängen und zwar so überzeugend und eindringlich, daß der Betreffende gar nicht mehr merkt, daß man ihm die Unwahrheit sagt
(Ähnlich wie: Jemand einen Bären aufbinden)
 
  nach oben  
  110) Dei Goschn geht wie a Schleifwäh  
  Dein Mundwerk geht so gut wie ein Wasserschutz-Wehr an einer Mühle  
  Du hast eine gute Redegabe; du bist sehr gesprächig; du hast ein gutes Mundwerk, sprichst gern, viel und flüssig vor allem, wobei man schier den Eindruck hat, daß es dabei klappert wie im regelmäßigen Takt, ausdauernd ununterbrochen, wiederholend.
Kommt von den einstigen Wasser- und Floßstauwehren unserer Frankenwaldbäche, durch die Holzstämme mittels hochgestautem Wasser rasch, glatt, schnell durchgeschleust/geschleift wurden.
 
  nach oben